Skip to main content

Novation Launchpad mini MK2

Novation Launchpad Mini MkII ist der kleinste Vertreter der LaunchPad-Serie von Novation – und auch der günstigste. Wie auch die größeren Verwandten Novation LaunchPad MkII und LaunchPad Pro verfügt der Midi Controller über 64 Pads (8 x 8 Matrix). Diese sind beleuchtet und sind wahrscheinlich der unterste Kompromiss, was die Spielbarkeit betrifft.

8 mehrfarbige zuweisbare System-Tasten (hintergrundbeleuchtet) sowie weitere 8 ebenfalls hintergrundbeleuchtetete Funktions-Tasten machen das Gerät für den Einsatz mit Ableton Live komplett.

Die gesamte Anordnung ähnelt sehr dem LaunchPad MkII – nur eben etwas kleiner.

Wer mit den kleineren 64 Pads zurechtkommt, kann diese zum Triggern von Clips und Loops, Spielen von Drum-Racks und virtuellen Instrumenten sowie als Mixer- oder Effektsteuerung verwenden.

Die robuste Verarbeitung, das extrem gringe Gewicht und die ultrakompakte Größe lassen den DAW Controller schnell im Rucksack verschwinden und problemlos mobil nutzen.

Dafür ist natürlich auch die Stromversorgung über das USB-Kabel wichtig. Ein externes Netzteil wird nicht gebraucht.

Die Integration in die das bestehende DAW-Setup ist dank class-compliant einfach, Treiber müssen nicht installieren werden. Für den sofortigen Start ist akruell die Software Ableton Live Lite 9 (Lizenz) dabei.
Attraktiv ist Der Ableton-Live-Controller LaunchPad MkII von Novation neben Preis und Kompaktheit vor allem durch den gleichen Funktionsumfang wie Das LaunchPad MkII.
 
So ergeben sich für einen interessanten Preis viele Einsatzmöglichkeiten, die auch nicht auf Ableton Live begrenz bleiben müssen, da der Controller praktisch mit jeder gängigen Musiksoftware kompatibel sein sollte.
Hier ist der DAW Controller Launchpad Mini MkII im Einsatz zu sehen:
 



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *