Skip to main content

Mackie MCU Pro

Der DAW Controller MCU Pro von Mackie ist quasi die Referenz im Bereich der DAW-Steuerungen mit Motorfadern. Das Mackie-Protokoll, was die einfache Einbindung in DAWs ermöglicht, ist heute Standard.

Ausgestattet ist das Gerät mit 9 qualitativ hochwertigen Motorfadern (8 Kanäle + 1 Masterfader), 8 klickbbaren Endlos-Drehreglern, Tastern (Solo, Mute, Select) pro Kanal sowie einer Transportsteuerung.

Da es hier nicht um Kompaktheit, sondern eher um ein feste Studio-einrichtung geht, besteht die Möglichkeit der Erweiterung durch die Mackie Control XT Pro sowie die Mackie C4. Damit ist ein Setup mit z. B. 16, 24 oder mehr Kanälen denkbar.

Die LED-Anzeige hilft bei der Orientierung (z. B. welche Spur, welche Parameter werden angesteuert).

Geeignet ist das System für alle gängigen DAW’s wie Cubase, Logic, Pro Tools, Reason, Cakewalk Sonar, Samplitude, Ableton Live usw.

Positiv ist neben der Zuverlässigkeit und der guten Verarbeitung die schnelle Einarbeitungszeit und damit die Verbesserung des Workflows. Leider sind nur externe Netzteile vorhanden, die – gerade bei der Erweiterung durch mehrere  Mackie Control XT – stören.

Einen sehr ähnlichen Aufbau, ein sehr ähnliches Konzept weißt der DAW Controller Qcon Pro von Icon auf. Hier kann man bei geringerem Budget mit einigen Abstrichen eine gut funktionierende und deutlich günstigere Alternative erwerben.

Einen Einblick in die Arbeitsweise mit der Mackie MCU Pro gibt es hier in diesem Video:




Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *