Skip to main content

Motorfader bei DAW Controllern – der Unterschied

Eine aufwändige Konstruktion sind die Motorfader , aber sie sind in vielen Situationen immer wieder preäsen….

Was passiert, wenn ich ein Projekt mit anderen Einstellungen lade oder spontan die Einstellungen anderer Spuren bzw. Plugins regeln möchte?

Richtig! Meine echten Regler und Fader befinden sich ganz woanders, als die Einstellungen des Mixers oder des Plugins in der DAW. Bewege ich Fader oder Regler springen die Werte plötzlich an eine andere Position …

Will man eine Spur etwas  lauter machen und ist die Einstellung im Software-Mixer beispielsweise bei [-25], der (echte) Controller-Fader befindet sich aber bei [-10] – dann springt die Mixereinstellung bei der kleinsten Faderbewegung nach oben von [-25] auf z. B. [-9] usw. Das ist nicht nur etwas lauter sondern plötzlich VIEL lauter! Diese Arbeitsweise kann schnell nervig werden.

Was wäre, wenn die Fader und Regler immer an den aktuellen Positionen wären – egal welches Projekt, egal welche Einstellung?

Natürlich – das ist möglich! Bei Drehreglern wird dieses Problem mit Hilfe von Endlos-Reglern und einem sogenannten LED-Kranz gelöst. Die LEDs zeigen immer den aktuellen Wert (quasi die Stellung) optisch an. Diese Regler (Potis, Encoder) haben keinen Anschlag – so sind sie immer in der richtigen „Position“. Parametersprünge gibt es nicht.


Enlosregler mit LED-Kranz

Endlosdrehregler mit LED-Kranz für DAW Controller


Und wie gelingt dieses nun mit Fadern?

Das ist schwieriger und somit nur mit einigem Aufwand zu lösen: nämlich mit Motorfadern (motorized fader). Motorfader nehmen schnell die in der Software angegebene Stellung ein – dank kleiner Motoren. So gibt es keine Parameter-Sprünge, die Fader befinden sich immer an der korrekten Stelle. Wird z. B. ein neues Projekt geladen, nehmen alle Motorfader umgehend die richtige vorgegebene Position ein. So ist ein Abbild der softwareseitigen Einstellungen auf meinem DAW Controller immer gewährleistet.


berührungsempfindliche Motorfader

berührungsempfindliche Motorfader für DAW Controller


Berührungsempfindliche Motorfader

Heutige DAW Controller mit Motorfadern weisen noch eine weitere Besonderheit auf. Die Fader – oder besser gesagt – die Faderkappen sind berührungsempfindlich. Durch das bloße Berühren einer solchen Faderkappe wird z. B. der betreffende Kanal ausgewählt (selektiert). Zum einen kann ich z. B. so schnell den gerade berührten Kanal erkennen, da er in der Regel hervorgehoben (markiert) wird. Auf der anderen Seite sind durch die schnelle und einfache Auswahl auch weitere Controller nutzbar, die sich z. B. immer auf die jeweilige Auswahl beziehen. Die Funktion der berührungsempfindlichen Fader wird erst mit Hilfe spezieller metallhaltiger Faderkappen möglich.

Produktauswahl: DAW Controller mit Motorfadern

PreSonus FaderPort

89,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details
Behringer BCF2000 Control Fader mit 8 Motor-Fadern

299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details
Steinberg CC121

399,00 € 449,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details
BEHRINGER X-TOUCH COMPACT DAW-CONTROLLER

444,00 € 459,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details
iCON QCon Pro USB Midi Controller

548,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details
BEHRINGER X-TOUCH DAW-CONTROLLER

655,60 € 665,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details
Mackie MCU Pro

1.290,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details

Zurück zur Startseite von DAW Controller



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *